Männer in Nachtclubs, Entlohnung benachteiligt

Männer haben es schwer. Nachtklubs benachteiligen sie. Frauen erhalten Zutritt, der Männern verwehrt wird. Manche Klubs lassen mehr Frauen als Männer ein.

Die Nachtklubs werden staatlich genehmigt und kontrolliert. Also unterliegen sie dem Gleichbehandlungsgebot der Verfassung, meint der Kläger im Verfahren Hollander v. Copacabana Nightclub. Da er nicht eigennützig erscheinen will, reicht er sein Gesuch auf Abhilfe gleich als Sammelklage ein.

Am 1. September 2010 weist der United States Court of Appeals die Klage mitfühlend, doch hart ab. Die Diskriminierung stellt kein staatliches Handeln dar, auf das die Verfassung gerichtet ist. Privatklubs dürfen ihre Kundschaft ungleich behandeln.

Hatten die hohen Richter noch nicht die Zeitung gelesen, als sie das Urteil verfassten? Dort steht doch auch, wie schlecht es den Männern geht. Sie verdienen in bestimmten Altersstufen durchschnittlich 8 Prozent weniger als Frauen.

Das gilt für die gesamten USA. In New York, wo der Prozess lief, verdienen sie noch weniger. Kein Geld, keine Disco – wo soll das noch hinführen!?

Advertisements
Published in: on September 2, 2010 at 2:33 am  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://usanwalt.wordpress.com/2010/09/02/manner-in-nachtclubs-entlohnung-benachteiligt/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: