Bah, Humbug

Vor zehn Weihnachten hatte ich mich darauf eingelassen, ein Programm zu programmieren, und Weihnachten, Neujahr und jede freie Minute waren dahin. Wie mies das für die Familie ist, war in den Hintergrund verdrängt, bis das Ding fertig war. Immerhin, die Programmierer hatten dafür ihre verdiente Verschnaufpause.

Die Firma haben wir schon lange verkauft, und das Doppelleben mit 48-Stundentagen gehört der Vergangenheit an. Voll in der Kanzlei am Tag und noch mal eine Runde Internet-Technik in der Nacht machte zwar Spass. Aber es muss nicht sein.

In einer Unternehmenskrise bleibt manchmal keine andere Wahl:

This year, it’s not easy to encourage Europeans doing business here to try to meet American schedules–what with the President giving the federal government Monday off entirely. I sympathize with all who want to take time off and be with their families, but at the same time, companies in stress will hopefully go the extra mile. I wouldn’t be surprised to see their disgruntled customer in America open on Monday, its workers out on the streets meeting deadlines and its lawyers seeking protection against the supplier’s imminent default.

Diese Mahnung bringt mir wohl ein Bah, Humbug ein. Aus Solidarität werde ich jedenfalls am 24. und 26. in der Kanzlei sein. Man kann Mandanten ja nicht hängen lassen.

Advertisements
Published in:
on Dezember 22, 2007 at 5:29 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://usanwalt.wordpress.com/2007/12/22/bah-humbug/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: