Was hat das denn mit Kaffee zu tun?

Ob ich einen Spezialisten für Einwanderungsrecht kenne? Den man für ’ne halbe Stunde zum Kaffee einladen kann? Man hat da nämlich ein paar knifflige Fragen.In der ersten halben Stunde, gleich mit oder ohne Kaffee, wird der Rechtsanwalt mit den Fragen konfrontiert, aus denen sich alles weitere ableitet: Strategie, Mandat, Haftung, Ideen – und in diesem Fall auch die Zukunft der Familie oder der Investition in den USA.Das alles ist dem Frager nur eine Tasse Kaffee wert?Die erste halbe Stunde gratis oder verbilligt: Das ist genau falsch herum. Sie muss den doppelten Satz kosten. In ihr entscheidet sich mehr als in allen folgenden halben Stunden, möglicherweise ein Schicksal.Also, ich empfehle gern einen guten Kollegen, der sich in dem Minenfeld des Visums- und Aufenthaltrechts auskennt. Doch den Preis bestimmt er.

Advertisements
Published in: on Februar 27, 2006 at 8:00 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://usanwalt.wordpress.com/2006/02/27/was-hat-das-denn-mit-kaffee-zu-tun-2/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: