Befähigung zum Richteramt

Frau Miers kann einem ja leid tun. Sie ist intelligent und hat eins der höchsten Ämter, die es für Juristen im Lande gibt, inne. Und heute musste ihrem nicht ganz so intelligenten Chef helfen, sein Gesicht angesichts der geifernden Angriffe seiner extrem-fundamentalistischen Freunde auf sein tüchtiges Mädel zu wahren, indem sie bekannte, dass sie zum Richteramt ungeeignet ist.

Wer hat hier schon die Befähigung zum Richteramt erworben? Durch eine Ausbildung, wochenlange Prüfung? Außer den wenigen Anwälten mit Auslandserfahrung keiner. Richter lernen „on the job“. Verbände und Institute bilden sie aus – nachdem sie ernannt sind – und weiter – nachdem sie ihre ersten Fehler hinter sich haben.

Das hätte sie sicherlich auch geschafft. Naja, für die Richter am Supreme Court gibt es keine Kurse. Aber andere haben schon bewiesen, dass man den Job, auch ohne als Leuchte anerkannt worden zu sein, ordentlich erledigen kann. Indem man ausgiebig schweigt, zum Beispiel.

Der Rest der Woche wird dennoch nicht weniger spannend. Zu erwarten sind zumindest noch Entscheidungen über die Anklagen gegen Karl Rove als Top-Berater im Weißen Haus und den zweiten Mann im Büro des ach-so-sympathischen Vizepräsidenten.

Advertisements
Published in: on Oktober 27, 2005 at 8:39 pm  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://usanwalt.wordpress.com/2005/10/27/befhigung-zum-richteramt/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: